English

Sturmflutmonitoring und Sturmflutsimulator
Arbeitspaket 1

In Arbeitspaket 1 des Projektes EarlyDike mit dem Titel „Sturmflutmonitoring und Sturmflutsimulator“ werden neue Methoden zur flächenhaften Vorhersage von Wasserständen mit hoher zeitlicher (d. h. von mind. 15 Min.) und räumlicher (d. h. in Abständen ≤ 1 Kilometer) Auflösung für die gesamte Küstenlinie der deutschen Nordsee entwickelt. Hierzu kommt ein hydrodynamisch-numerisches Modell zum Einsatz, mit dessen Hilfe mindestens 65 Jahre Wasserstandsinformationen für die gesamte deutsche Nordseeküste simuliert werden.

Die Modellbildung erfolgt auf Basis aktueller bathymetrischer Informationen, meteorologischer und astronomischer Randbedingungen sowie den für die betrachtete Periode relevanten Änderungen des mittleren Meeresspiegels. Die auf diese Weise generierten Wasserstandsinformationen für die Vergangenheit werden zur Ableitung empirischer Windstau-Formeln genutzt, die anschließend unter Verwendung meteorologischer und ozeanografischer Randbedingungen in den operationellen Betrieb integriert werden können. Hierdurch sollen bereits bestehende operationelle Modelle zur Hochwasservorhersage an der Küste verbessert, d. h. von einer punktuellen Betrachtung auf die gesamte Küstenlinie erweitert werden.

Die Ergebnisse aus Arbeitspaket 1 werden benötigt, um das übergeordnete Projektziel zu erreichen; die Ergebnisse fließen direkt in die anderen Arbeitspakete ein.

Flowchart Methodik

Abb Flowchart Methodik

Zuletzt aktualisiert am 01.08.2017