English

Institut für Textiltechnik
RWTH Aachen University

ita.jpg

Das Institut für Textiltechnik der RWTH Aachen University deckt als Alleinstellungsmerkmal die durchgängige textile Prozesskette ab. Vom Rohstoff bis zum Bauteil werden je nach Anwendung Technologiefelder erforscht. Derzeit sind am Institut 108 wissenschaftliche Mitarbeiter und 65 Servicekräfte, sowie 205 studentische Hilfskräfte. Im Technikum stehen 170 Maschinen von der einfachen Doppelsteppstichnähmaschine bis hin zur industriellen 15m Multiaxialgelegemaschine. 95% des jährlichen Budgets besteht aus öffentlich- und industriegeförderten Forschungsprojekten. Ein besonderer Schwerpunkt des Instituts liegt in der interdisziplinären Zusammenarbeit mit anderen Fachgebieten. So wurden im Bereich der Faserverbundwerkstoffe, des textilbewehrten Betons im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 532, herausragende Ergebnisse zur Verwendung von Textilien im Bauingenieurwesen erzielt. Im Bereich der Medizintextilien und Biomaterialien arbeitet das ITA in enger Kooperation mit der biologischen und medizinischen Fakultät zusammen. Im März 2011 erhielt Prof. Stefan Jockenhövel die Universitätsprofessur ‚Tissue Engineering & Textile Implants‘ mit Sitz am Institut für Textiltechnik (ITA).

Zuletzt aktualisiert am 01.08.2017