English

Forschungsinstitut Wasser und Umwelt
Universität Siegen

fwu2.jpg

fwu1.jpg

Das 1994 gegründete Forschungsinstitut Wasser und Umwelt (fwu) im Fachbereich Bauingenieurwesen der Universität Siegen besteht heute aus den drei Lehrstühlen „Abwasser- und Abfalltechnik“, „Hydromechanik, Binnen- und Küstenwasserbau“ sowie „Wasserwirtschaftliche Risikobewertung und Klimafolgenforschung“. Das Ziel der Abteilung „Hydromechanik, Binnen- und Küstenwasserbau“, geleitet von Professor Jensen, ist es, die Kompetenz der verschiedenen Fachgebiete Binnenwasserbau, Küstenwasserbau, Hochwasserschutzkonzepte, statistische Analysen und Wasserkraft zu vereinen und vorhandene Ressourcen für fächerübergreifende Fragestellungen im Bereich Wasser und Umwelt in Forschung und Praxis effektiv zu nutzen. Dies wird unter anderem durch die enge Zusammenarbeit mit zahlreichen und nationalen Kooperationspartnern unterstützt. Im Bereich der Klimafolgenforschung werden verschiedene Vorhaben zum Thema „Wasserstandsentwicklung an der Deutschen Nord- und Ostseeküste“ sowie zum Thema „Hochwasserschutz“ sowohl im Binnen- als auch im Küstenbereich bearbeitet. Die Forschung der Abteilung „Hydromechanik, Binnen- und Küstenwasserbau“ ist dabei von der Historie auf hydrologische und wasserbauliche Systemanalysen sowie Flussgebiets- und Küstenzonenmanagement gerichtet. Angewendet werden dabei sowohl Techniken des klassischen Wasserbaus bzw. Gewässerausbaus als auch numerische und physikalische Modellverfahren der Hydraulik und Hydrologie.

Zuletzt aktualisiert am 01.08.2017